Das Programm

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Université de Rennes 1 bieten seit dem Wintersemester 2007/2008 ein Integriertes Studienprogramm „Deutsch-Französisches Recht“ an, das es Studenten beider Universitäten ermöglicht, innerhalb von fünf Jahren einen Abschluss an beiden Institutionen zu erwerben.

Highlights des Programms

  • Dreisemestriges Auslandsstudium in Frankreich an der Université de Rennes 1
  • Erwerb eines deutschen und eines französischen Abschlusses („Doppeldiplom“):
    – Erste Juristische (Staats-)Prüfung
    – Master 2 spécialité Droit européen – juriste Droit franco-allemand
  • Möglichkeit zum Ablegen der Ersten Juristischen (Staats-)Prüfung im „Freischuss“
  • In Rennes erbrachte Studienleistungen können in Erlangen als Schwerpunktbereichsstudium anerkannt werden
  • Besondere fachliche und sprachliche Vorbereitung auf die Auslandsphase durch:
    – spezifische Fachsprachkurse
    – Lehrveranstaltungen zum französischen Recht mit Dozenten aus Rennes
  • Berufsorientiertes Studium mit zweimonatigem Praktikum in Frankreich
  • Erwerb von interkultureller Kompetenz
  • Besondere organisatorische und fachliche Betreuung während des Auslandsaufenthalts
  • Befreiung von Studienbeiträgen während der Auslandssemester
  • Mobilitätszuschuss der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) von 270,- € / Monat während des Auslandsaufenthalts
  • Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt (Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft)
  • DFH Absolventenstudie 2014

Ablaufplan

(bei Studienbeginn in Erlangen)

Studiengänge

Das Studium „Deutsch-Französisches Recht“ stellt eine Kombination mehrerer Studiengänge dar, die sich zu einem aufeinander abgestimmten, einheitlichen Studienprogramm zusammenfügen:

(1) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

(2) Université de Rennes 1

  • Licence en droit – juriste franco-allemand
  • Master Droit européen – spécialité juriste franco-allemand

(jeweils für alle Programmstudenten)

 

Abschlüsse („Doppeldiplom“)

(1) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

(2) Université de Rennes 1

  • Licence en droit – juriste franco allemand
  • Master Droit européen – spécialité juriste franco-allemand (Master 2)

(jeweils für alle Programmstudenten)

 

Der Master of Laws / LL.M. „Deutsch-Französisches Recht“ richtet sich in erster Linie an Studenten, die eine Licence im französischsprachigen Ausland erworben haben, also nicht ausschließlich an Inhaber einer Licence aus der „filière juriste franco-allemand“ der Universität Rennes 1 (zu Details vgl. Prüfungsordnung oder auch das Modulhandbuch).

Das erste Semester des viersemestrigen Studiengangs wird dabei an der Partneruniversität Rennes 1 absolviert. Daher muss die Bewerbung zunächst an der Universität Rennes 1 erfolgen.
(→ Bewerbungsformular der Universität Rennes 1)

Weitere Informationen zu den entsprechenden Studieninhalten finden Sie ebenfalls auf den Seiten unserer Partneruniversität.

Unmittelbar nach der Bewerbung in Rennes erfolgt die Bewerbung und Einschreibung für den Studiengang LL.M. „Deutsch-Französisches Recht“ an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Die Frist hierfür läuft meist bis 31. Juli. Details zu diesem Verfahren erhalten Sie vom französischen Programmbeauftragten.